Auf der Suche nach Gas. Fracking, Ukraine, Russland, EU

Auf der Seite der SEO Agentur aus Köln Design4u gibt es einen lesenswerten Beitrag zum Thema Fracking in der Ukraine. Der Artikel nennt sich „Auf der Suche nach Gas, der Kampf um die Gasfelder in der Ukraine
„Auf der Suche nach Gas. Fracking, Ukraine, Russland, EU“ weiterlesen

Warum ich mir kein neues Auto kaufe oder warum man mit dem nackten Arsch keinen Igel töten kann

Ja, in diesem Beitrag geht es um das CDU Vorhaben die PKW Maut einzuführen. Aber nicht nur. Den letzten Meldungen zufolge will CDU mehr Gerechtigkeit auf deutschen Straßen. Indem PKW Maut eingeführt wird. Außerdem heißt es, dass Deutschland mehr Geld für die Verkehrsinfrastruktur braucht..

„Warum ich mir kein neues Auto kaufe oder warum man mit dem nackten Arsch keinen Igel töten kann“ weiterlesen

Praxisgebühr fällt ab 2013 weg

Der Termin für die endgültige Abschaffung der seit 2004 geltenden Praxisgebühr steht fest. Am 1. Januar 2013 ist es so weit, so der FDP-Generalsekretär Patrick Dörin. Was soll man dazu sagen, der Wahlkampf nähert sich.

Übrigens, ein perfektes Timing – säuft man am Silvester viel zu viel – darf man „kostenlos“ den Arzt aufsuchen! „Kostenlos“, weil es eine Senkung der Krankenkassenbeiträge vorerst nicht geben wird.
„Praxisgebühr fällt ab 2013 weg“ weiterlesen

Freigabe für bundesweite Fernbuslinien ab 2013

Die Bahn und die Billigflieger bekommen neue Konkurrenz: ab 2013 sollen bald Fernbusse zwischen deutschen Städten bundesweit fahren dürfen. Diese Entscheidung wurde nach jahrelangen Diskussionen und lobbyistischen Hin und Her gefällt. Am 2. November 2012 gab der Bundesrat grünes Licht für eine Freigabe des Linienverkehrs im Jahr 2013.
„Freigabe für bundesweite Fernbuslinien ab 2013“ weiterlesen

Gelesen, gelacht, gelocht – Vom Irrsinn der Berater-Republik. „Betrifft“ SWR Video

„Gelesen, gelacht, gelocht – Vom Irrsinn der Berater-Republik“ ist ein Dreiviertelstunde langer Bericht der am 30 Mai 2005 im SWR Fernsehen ausgestrahlt wurde. SWR-Chefreporter Thomas Leif untersucht die Beraterbranche und zwar die Beauftragung externer Berater von Behörden auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene.

Was stellt sich heraus? Nicht mal genau versteht man häufig, wie viele Gutachten (zu Lasten des Steuerzahlers) von wem beauftragt wozu produziert werden. Was passiert mit dem ganzen Papier? Gelesen, gelacht und gelocht.

Warum wird mehr als eine halbe Milliarde Euro ausgegeben für Berater, die das Verteidigungsministerium dabei unterstützen sollen, die Bundeswehr kleiner zu machen und Kosten zu sparen? Warum erscheint als Ergebnis dieser Zusammenarbeit eine Empfehlung, eine Beratungsgesellschaft zu gründen, die weiter hin Berater beauftragen wird?!

Warum muss für ein thüringisches 500-Seelen-Dorf eine Studie zum Thema „Gender-Mainstreaming in der Dorferneuerung“ gemacht werden?

Im Laufe des ganzen Films werden viele unangenehme Fragen gestellt, im Endeffekt stellt sich heraus, dass viele Zahlen und Behauptungen der Gutachter und Berater häufig mit der wahren Situation nichts zu tun haben. Lange Rede kurzer Sinn – der Film ist ein absoluter Muss.

Thomas Leif wurde für den Beitrag ausgezeichnet und erhielt den Helmut Schmidt Journalistenpreis 2006

Geschäftsmodell Köln, ein Film im WDR Fernsehen. Der Kölsche Klüngel

Köln, ich liebe diese Stadt von ganzem Herzen. Zu Köln gehören Kölsch (Sprache), Kölsch (Bier), und Kölsch – diese besondere rheinländische Art zu leben. Dazu gehört aber auch der berühmt-berüchtigte „Kölner Klüngel“.

So einen Klüngel gibt es nicht nur in Köln, sondern überall auf der Welt. Nur ist der in Köln besonders berühmt geworden. Laut Wiki bedeutet es „… eine Vermischung von gesellschaftlichen, politischen und industriellen Interessen, die zur Korruption mutieren kann“

Den Film „Geschäftsmodell Köln“ von WDR habe ich seit Jahren schon mal gesehen und nun auf Youtube wieder gefunden.

Autoren: Ingolf Gritschneder und Georg Wellmann, WDR

Die Hauptrollen:Sal. Oppenheim, die Oppenheim-Esch-Holding, Josef Esch, Matthias Graf von Krockow, Fritz Schramma, Lothar Ruschmeier, Der Rat der Stadt Köln

Speziell eingeladene Gäste: Franz-Josef Antwerpes, Prof. Klaus Feinen, die Staatsanwaltschaft Köln 😉

Wer sich über das Thema informieren möchte, dem empfehle ich:
1. Die Seite von Werner Rügemer
2. Die Seite von Frank Überall
3. Das Buch von Frank Überall Der Klüngel in der politischen Kultur Kölns

Und guckt euch natürlich den Film an! Auf eure zahlreiche Kommentare freue ich mich schon jetzt!

Frontal21. Privatisierte Autobahn und die Geheimdatei der Autoversicherer.

Heute habe ich wieder mal meine Lieblingssendung geguckt – Frontal21 in ZDF (jeden Dienstag um 22:15). Übrigens kann ich Frontal21 jedem empfehlen, die Sendung ist einmalig in Deutschland. Immer wieder staune ich wie verdammt kühn Die Frontal21 Redaktion ist. In Russland oder in der Ukraine, wo ich ursprünglich herkomme, wären die alle schon längst tot. (Ein trauriger Witz, ich weiß).

In Deutschland geht es den auch den kritischen Journalisten nicht so schlecht wie im wilden Osten, aber dadurch dass viele unangenehme Themen angetastet werden macht sich Frontal21 natürlich keine Freunde. Ich schließe mich einem der Kommentatoren an: Bitte nicht einschüchtern lassen und weiterhin kritischen und gut recherchierten Journalismus betreiben!

Das Hin und Her um Griechenland, ok, darüber reden jetzt viele. Das dort Milliarden versenkt werden muss nicht noch einmal erwähnt werden. Dass Subway seine Franchisenehmer über den Tisch zieht ist auch längst aus Wirtschaftszeitschriften bekannt. Aber 2 Themen in der heutigen Sendung haben mein besonderes Interesse erweckt: Privatisierte Autobahn und die Geheimdatei der Autoversicherer.

1. Das mit den privatisierten Autobahnen ist natürlich Lobbyismus pur. Große Konzerne, die Steuergelder einstecken (nicht als Subventionen, sondern im Sinne der entgangenen Gewinne für den Steuerzahler), Gutachter, die heute Konzerne und morgen den Staat „völlig unparteiisch beraten“. Der Staat, der das Ganze, naja, zensiert und streng geheim hält.. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Video muss man sehen.

2. Datenschutz ist so richtig ein Trend zur Zeit. Die Daten dürfen nicht einfach so gesammelt und weiter verwendet werden. Das gilt aber irgendwie nicht für alle. Das ist auch ein sehr interessantes Thema, obwohl bekannt ist, dass die Versicherungen das schon längst machen. Was sagen die stolzen Datenschutzbeauftragte, die rund um die Uhr um unser Wohl kümmern?

Was passiert, was gesammelt wird und wie Sie sich davor schützen erfahren Sie aus diesem Video.
Kurz zu dem „schützen“. Jeder Verbraucher kann sich erkundigen, ob ein Eintrag über ihn im HIS vorliegt. Das kann man hier machen

3Sat: Zocken bis der Staat hilft

Gestern habe ich in der Sat3 einen unglaublich gut recherchierten und sehr gelungenen Film gesehen, den ich hiermit euch allen wärmstens empfehle! Der Film von Wiltrud Kremer und Brigitte Schalk heißt

„Zocken bis der Staat hilft – reißt uns die Finanzindustrie in den Abgrund?“

Es geht um die Ratingagenturen, Bad Banks, Deutschland, Politik, Rettungsschirm, Finanzjongleure, Verschuldung, Amerikaner und natürlich die letzte schwere Immobilienkrise.

Ich würde jede Behauptung in diesem Film, jede These, jede Frage die gestellt wird mit goldener Schrift schreiben und in jeder großen Zeitung Deutschlands veröffentlichen. Die meisten Momente aus diesem Film waren mir natürlich bekannt, und wurden teilweise in diesem Blog besprochen. Vor dem Film empfehle ich

Wer ist der Idiot, wer steht auf der anderen Seite? Düsseldorf. Dumme Deutsche. und
Bad Banks treiben öffentliche Schulden hoch

Die Frage die ich schon mal gestellt und natürlich keine Antwort erhalten habe (von wem denn)

..ist jemand für die entstandene Situation zur Verantwortung gezogen worden? Verhaftet, suspendiert oder dergleichen? … wie inkompetent, wie unverantwortlich!

stellt sich in diesem Film auch der Bonner Professor Martin Hellwig, findet aber wohl auch keine Antwort.

Kurzerhand habe ich den Film auf Youtube gefunden und alle 5 Teile je 10 Minuten für euch hier eingebunden. Dieser Film ist ein Muss für jeden Leser dieses Blogs.

Bad Banks treiben öffentliche Schulden hoch (via Tagesschau)

Nun sind die Zahlen veröffentlicht worden. Wenn man diese sieht, wird einem regelrecht schwindelig.

Die Rettung der angeschlagenen deutschen Banken hat die Verschuldung in Deutschland 2010 so stark in die Höhe getrieben wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Bund, Länder und Gemeinden waren zum Jahresende insgesamt mit 1998,8 Milliarden Euro verschuldet. Rechnerisch stand damit Ende 2010 jeder Bundesbürger mit 24.450 Euro in der Kreide, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen berichtete.

via http://www.tagesschau.de/wirtschaft/schulden122.html

Man stellt sich tausend Fragen, wie es dazu kommen konnte und wer dafür verantwortlich ist. Das Komische an der Situation ist, dass wir (wer sonst) dieses Geld den Banken schulden, die wir (wer sonst) mit diesem Geld gerettet haben! Witzig ist auch dass es die Schulden der „öffentlichen Hand“ sind, für die sich nie jemand von der Politik so richtig verantwortlich fühlt!

Und trotz der mutigen Kommentare wie „.. ich habe keine Schulden bei diesem Staat, sondern der Staat hat sie bei uns“ (LOL!) sieht es leider nicht ganz so prickelnd aus. Das sind die Schulden die zu tilgen sind und zwar mit Zinsen. Und zwar wie erwähnt, wohl bei den Banken die durch diese Schulden gerettet wurden. Komisch, nicht?

Eine weitere Frage, die man sich evtl. noch stellen kann: ist jemand für die entstandene Situation zur Verantwortung gezogen worden? Verhaftet, suspendiert oder dergleichen? Die Bad Banks sind doch nur da, weil die Banker wertlose Papiere als Sicherheit für Hunderte Mrd. €, für US Immobilien kauften. Die Papiere waren in s.g. Pakete geschnürt, wo keiner wirklich verstanden hat und verstehen wollte was in der Tat drinne ist. Und trotzdem kaufte man die, wie inkompetent, wie unverantwortlich! 😉

Wer ist dafür verantwortlich? (Zu dem ganzen Thema empfiehlt sich das hier: Düsseldorf. Dumme Deutsche.

Also wieso sitzt keiner im Knast? Wieso ist keiner suspendiert worden? Wer hat die Antwort auf viele Fragen?

Zahlen Sie Kirchensteuer? Nein? Doch!

Der Ruheständler Mixa bekommt €5.000 Rente, bezahlt vom Steuerzahler, egal ob der (Steuerzahler) gläubig ist oder nicht. Zahlen Sie Kirchensteuer? Nein? Doch! Vertrag ist Vertrag, egal wie alt.

„Zahlen Sie Kirchensteuer? Nein? Doch!“ weiterlesen