Auf der Suche nach Gas. Fracking, Ukraine, Russland, EU

Auf der Seite der SEO Agentur aus Köln Design4u gibt es einen lesenswerten Beitrag zum Thema Fracking in der Ukraine. Der Artikel nennt sich „Auf der Suche nach Gas, der Kampf um die Gasfelder in der Ukraine
„Auf der Suche nach Gas. Fracking, Ukraine, Russland, EU“ weiterlesen

Praxisgebühr fällt ab 2013 weg

Der Termin für die endgültige Abschaffung der seit 2004 geltenden Praxisgebühr steht fest. Am 1. Januar 2013 ist es so weit, so der FDP-Generalsekretär Patrick Dörin. Was soll man dazu sagen, der Wahlkampf nähert sich.

Übrigens, ein perfektes Timing – säuft man am Silvester viel zu viel – darf man „kostenlos“ den Arzt aufsuchen! „Kostenlos“, weil es eine Senkung der Krankenkassenbeiträge vorerst nicht geben wird.
„Praxisgebühr fällt ab 2013 weg“ weiterlesen

Freigabe für bundesweite Fernbuslinien ab 2013

Die Bahn und die Billigflieger bekommen neue Konkurrenz: ab 2013 sollen bald Fernbusse zwischen deutschen Städten bundesweit fahren dürfen. Diese Entscheidung wurde nach jahrelangen Diskussionen und lobbyistischen Hin und Her gefällt. Am 2. November 2012 gab der Bundesrat grünes Licht für eine Freigabe des Linienverkehrs im Jahr 2013.
„Freigabe für bundesweite Fernbuslinien ab 2013“ weiterlesen

Gelesen, gelacht, gelocht – Vom Irrsinn der Berater-Republik. „Betrifft“ SWR Video

„Gelesen, gelacht, gelocht – Vom Irrsinn der Berater-Republik“ ist ein Dreiviertelstunde langer Bericht der am 30 Mai 2005 im SWR Fernsehen ausgestrahlt wurde. SWR-Chefreporter Thomas Leif untersucht die Beraterbranche und zwar die Beauftragung externer Berater von Behörden auf Kommunal-, Landes- und Bundesebene.

Was stellt sich heraus? Nicht mal genau versteht man häufig, wie viele Gutachten (zu Lasten des Steuerzahlers) von wem beauftragt wozu produziert werden. Was passiert mit dem ganzen Papier? Gelesen, gelacht und gelocht.

Warum wird mehr als eine halbe Milliarde Euro ausgegeben für Berater, die das Verteidigungsministerium dabei unterstützen sollen, die Bundeswehr kleiner zu machen und Kosten zu sparen? Warum erscheint als Ergebnis dieser Zusammenarbeit eine Empfehlung, eine Beratungsgesellschaft zu gründen, die weiter hin Berater beauftragen wird?!

Warum muss für ein thüringisches 500-Seelen-Dorf eine Studie zum Thema „Gender-Mainstreaming in der Dorferneuerung“ gemacht werden?

Im Laufe des ganzen Films werden viele unangenehme Fragen gestellt, im Endeffekt stellt sich heraus, dass viele Zahlen und Behauptungen der Gutachter und Berater häufig mit der wahren Situation nichts zu tun haben. Lange Rede kurzer Sinn – der Film ist ein absoluter Muss.

Thomas Leif wurde für den Beitrag ausgezeichnet und erhielt den Helmut Schmidt Journalistenpreis 2006

Vanessa Hessler, Gaddafi, Alice, Libyen-Krieg

Schon lägst wollte ich mich zu dem Thema Libyen, Gaddaffi & Co. äußern, komisch nur dass der entscheidende Anstoß von ganz woanders kam. Gestern erreichte mich, wie auch viele andere Affiliate Partner von Alice (Telefonica) folgende Nachricht:

Die Vorgeschichte

Liebe Partner,

aufgrund ihrer jüngsten Äußerungen zum Regime des ehemaligen libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi werden wir Vanessa Hessler ab sofort nicht mehr als Werbefigur für Telefónica Germany einsetzen. Der Schritt ist notwendig, um Schaden für Unternehmen und Marke auszuschließen.

„Dies ist ein Schritt, der uns nicht leicht fällt, der aber notwendig ist, um unser DSL Geschäft erfolgreich weiterführen zu können.“…“Die Entscheidung zu Vanessa Hessler hat keine Auswirkung auf unsere Strategie im Festnetzbereich. Wir setzen weiterhin konsequent auf DSL-Produkte und ein konvergentes Angebot für unsere Kunden.“, Peter Rampling, Managing Director der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG…

Wer ist Vanessa Hessler aka Alice:

Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann so schwach werde, dass ich in diesem Blog eine 23-jährige blonde Frau zitiere ))) Das tue ich aber:

… die Gaddafi-Familie sei nicht so gewesen, wie sie dargestellt werde, sie habe „normale Menschen“ getroffen. „Wir – Frankreich und Großbritannien – haben die Rebellen finanziert. Diese Leute wissen nicht, was sie tun“, meinte Hessler zur Verteidigung des Gaddafi-Clans…

sueddeutsche.de

Ein paar Fakten über Libyen

Ich habe keinen Arbeitgeber, bin selbst einer, so bin ich ziemlich sicher dass mir keiner nur für meine Meinung kündigt. Im Voraus möchte ich euch mitteilen, dass ich weder Freunde, Bekannte oder Verwandte aus Lybien habe, noch bin ich mit jemandem von der Gaddafi-Familie verwandt, verschwägert oder befreundet. Ich habe auch keine eigene Meinung zu dem Thema, ich möchte euch nur ein paar Fakten zu Libyen präsentieren.

Die Berichtserstattung

Die Berichtserstattung in Russland unterscheidet sich von der westlichen Berichtserstattung gewaltig. In Russland spricht man von einem Informationskrieg, das gegen Libyen und gegen das libysche Volk geführt wurde. Das kann man nie genau wissen, aber ich muss schon sagen dass es z.B. in Euronews ganz häufig ganz widersprüchliche Nachrichten an einem Tag kamen. Sie wurden weder bestätigt, noch widerlegt.

Die Fakten

Das nächste Video übersetze ich ins Deutsch. Keine Ahnung ob es wirklich stimmt.

1. Arbeitslosengeld: $730 mtl.
2. Krankenschwesterlohn: $1000 mtl.
3. Wohnungskauf für frisch verheiratete: subventioniert mit $64000
4. Existenzgründung: subventioniert mit $20000 einmalig
5. Bildung und Medizin: kostenlos
6. Bildung und Praktikum im Ausland: kostenlos, durch den Staat subventioniert
7. Medikamentenfälschung: Todesstrafe
8. Keine Wohnungsmieten (?)
9. Alkoholverkauf und Einnahme: verboten
10. Hypothek, Kredite: zinslos
11. Maklerschaft: verboten
12. Benzin: billiger als Wasser, $0,14 / 1 Liter

Das Fazit

Sollte das alles stimmen, dann sage ich: „Sc&%$§“ auf Demokratie, ich will in solch eine Diktatur!“ Sollte es stimmen, dann behaupte ich mal dass es diesem Land wesentlich besser ging, als 99% aller demokratischen Ländern in der Welt.

Was haben wir für eine Demokratie, warum darf ein Model, welches der Firma nur ihr Gesicht bietet, nicht in einem Interview ihre Meinung äußern?

Ich zitiere erneut Fru Hessler: „Wir – Frankreich und Großbritannien – haben die Rebellen finanziert“. In Russland sind ganz viele der gleichen Meinung. Man meint dass dies ein Krieg gegen das libysche Volk war, für das Öl, Geld und Macht in der Region. Ich würde ganz gerne ein paar Meinungen von euch hören, wie ihr das sieht. Ich wäre besonders glücklich, wenn hier gebürtige Libyer sich zu den Fakten äußern würden.

Im nächsten Artikel schreibe ich über das größte Projekt von Gaddafi. Über das Wasser Projekt.

WirtschaftsWoche ausgezeichnet. Cover des Jahres

Herzliches Glückwunsch, meine Lieblingszeitschrift!
Wirtschaftswoche, die ich abonniere, bekam vor Kurzem Deutschlands bedeutendste Print- und Online Auszeichnung für visuelle Darstellung. Prämiert wurde der Titel „Der Euro“ in der Kategorie „Cover des Jahres“.

Ich teile die Meinung der Hamburger LeadAcademy für Medien, war aber auf die Darstellung wesentlich früher aufmerksam geworden, so dass ich es mir noch vor einem Jahr nicht verkneifen konnte, das Bild einzuscannen, zu veröffentlichen und zu kommentieren;)

3Sat: Zocken bis der Staat hilft

Gestern habe ich in der Sat3 einen unglaublich gut recherchierten und sehr gelungenen Film gesehen, den ich hiermit euch allen wärmstens empfehle! Der Film von Wiltrud Kremer und Brigitte Schalk heißt

„Zocken bis der Staat hilft – reißt uns die Finanzindustrie in den Abgrund?“

Es geht um die Ratingagenturen, Bad Banks, Deutschland, Politik, Rettungsschirm, Finanzjongleure, Verschuldung, Amerikaner und natürlich die letzte schwere Immobilienkrise.

Ich würde jede Behauptung in diesem Film, jede These, jede Frage die gestellt wird mit goldener Schrift schreiben und in jeder großen Zeitung Deutschlands veröffentlichen. Die meisten Momente aus diesem Film waren mir natürlich bekannt, und wurden teilweise in diesem Blog besprochen. Vor dem Film empfehle ich

Wer ist der Idiot, wer steht auf der anderen Seite? Düsseldorf. Dumme Deutsche. und
Bad Banks treiben öffentliche Schulden hoch

Die Frage die ich schon mal gestellt und natürlich keine Antwort erhalten habe (von wem denn)

..ist jemand für die entstandene Situation zur Verantwortung gezogen worden? Verhaftet, suspendiert oder dergleichen? … wie inkompetent, wie unverantwortlich!

stellt sich in diesem Film auch der Bonner Professor Martin Hellwig, findet aber wohl auch keine Antwort.

Kurzerhand habe ich den Film auf Youtube gefunden und alle 5 Teile je 10 Minuten für euch hier eingebunden. Dieser Film ist ein Muss für jeden Leser dieses Blogs.

Griechische Zahlen

Schon kurz nachdem das Land 2001 den Euro übernahm, fielen in Brüssel Ungereimtheiten in den griechischen Zahlen auf. „Unter den Staatssekretären war allen bewusst, dass die griechischen Statistiken nicht stimmen“, erzählt einer, der dabei war. „Aber die Minister wollten sich mit dieser Lappalie nicht herumschlagen“
Wirtschaftswoche Nr. 19 | 10.5.2010

PS. Ne blöde Frage, ist in Griechenland schon jemand wegen der absichtlich manipulierten Zahlen bereits verurteilt oder sogar verknackt worden? Ups..

Rewe am Flughafen Köln-Bonn. Jetzt 24/7/365!

Nach der angenehmen Nachricht von Rewe, dass man am Sonntag in Köln Lebensmittel einkaufen kann, die auf orrl.de bereits über 700 Mal gelesen wurde, folgt eine weitere, nicht weniger angenehme:

…wir schließen nicht mehr ab!
Ob Sie es glauben oder nicht – rund um die Uhr Einkaufen ist ab jetzt kein Traum mehr:
Unser REWE CITY Markt am Köln-Bonn Airport hat jetzt 24 Stunden am Tag und 365 Tage durchgehend für Sie geöffnet.
Sie wollen Sonntags plötzlich grillen, kriegen nachts um vier plötzlich Heißhunger auf Schokolade, wollen Ihren Wochenendeinkauf am Sonnatg machen oder sind einfach ein leidenschaftlicher Nachtshopper? Kein Problem – unser Team freut sich auf Sie!

So steht es auf der Köln-Bonn Seite von Rewe. Was kann man dazu sagen, vielen Dank, Rewe!

REWE am Flughafen Köln-Bonn. Öffnungszeiten am Weihnachten

Anscheinend hat Rewe am Flughafen Köln-Bonn doch nicht 365 Tage im Jahr auf.
PS. Liest man das Kommentar 4 von Hans, dann wird wohl aus 365 doch 364…
Es lohnt sich dann doch wohl immer anzurufen. Die Adresse und die Telefonnummer lauten wie folgt:

REWE CITY Köln Bonn Airport
Kennedystraße/Terminal 1C
51147 Köln
Telefon: 02203-1800189

PS. „Werbung“, passend zum Thema Flughafen Köln Bonn: vor Kurzem habe ich den aus den USA bekannten Valet-Service beim Parken auch am Flughafen Köln Bonn kennengelernt und war davon begeistert! Am Terminal das Auto abgeben, entspannt wegfliegen, danach das Auto am Terminal wiederfinden. http://www.airportparken.info/. Günstig und empfehlenswert.

WTF??? Wollen sie damit etwa was Böses andeuten?

Heute habe ich wieder meine Lieblingszeitschrift bekommen. Ein Wink mit dem Zaunpfahl? )))
Das konnte ich mir nicht verkneifen, das Bild einzuscannen und zu veröffentlichen.
Nun die Frage – haben sich die Idioten am 7 Februar 1992 ein anderes Szenario vorgestellt?