Wenn du das lesen kannst bist du kein dummer Wessi

Vor einigen Tagen in Köln in meiner Straße gesehen – den ganzen Tag gut gelaunt!!!

dummer-wessi

Was ist denn das, ein Russe, ein Pole? Nein, ich gehe davon aus dass das ein nostalgischer Ossi war, der vielleicht Verbündete und Gleichgesinnte sucht. Ein dummer Wessi kann so was nicht lesen.

Da steht mit russischen Buchstaben „Wenn du das lesen kannst, bist du kein dummer Wessi“ 😀

dummer-wessi-2

Autor: orrl

Wer schreibt hier? Ein BWLer, mit Vorliebe für Wirtschaft, der jedoch seit 2005 in der IT-Branche tätig ist ;) Besitzer von Design4u aus Köln

15 Gedanken zu „Wenn du das lesen kannst bist du kein dummer Wessi“

  1. hallo alle, das wort kann ich gut verstehen und es steht drin“ Wenn du das lesen kannst, bidt du kein dummer Wessi!“

  2. das wort steht nicht russische worte , die sind in deutsche worte und trozdem haben die außem russische buchstaben

  3. Wer wird denn gleich beleidigt sein… die seite mit der gefahrenzone ist aber auch otschen karascho ;o)

  4. Tja – dann hat der Spruch offensichtlich (und leider) seinen Adressaten gefunden !

    Ich sag nur:

    „Der Lauscher an der Wand (bzw. hier der Gaffer am Straßenrand), hört (bzw. sieht) nur seine eig´ne Schand !“

    Denn:

    – Es war ja NICHT von ALLEN Wessis, sondern NUR von den DUMMEN die Rede!

    – Und: (Soweit ich weiß!:)
    Viele Ossis (die DUMMEN eher weniger !) flüchteten in den Westen aus politischen Gründen, wie:
    — fehlender Jobmöglichkeiten, dem Recht seine Meinung kundgeben zu können (also sagen zu dürfen, dass Pläne nur dann eingehalten werden können, wenn man flexibel sein kann, u.s.w.),
    — wegen fehlender Reise- freiheit, -…, -…, -…
    — wegen des daraus resultierenden staatlichen Bankrotts (also wegen einem Devisenmangel, der z.B. dazu führte, dass der gesamte Osten Deutschlands finanziell ausgeblutet wurde – wenn man damals den Osten betrat, hatte man den Eindruck, dass man in marode und zum Teil verfallende Städte kam, kaum Häuserwerbung, wenig Farbe an den Häusern, alles irgendwie schmutzig, alt, farblos – alle funktionierte „noch“ und schien im Osten noch gut genug zu sein.
    * Jedoch durch die Wende und Wiedervereinigung kam eben nicht nur Gutes! Im Westen, wie im Osten gab es Menschen die verstanden diese Notlage in ihrem Sinne auszunutzen. So wurden z.B. Rechte an Westdeutsche unter Wert vergeben. Man könnte sagen, da hat jemand ein Schnäppchen gemacht. Deutsche, die im Osten groß geworden sind, fühlten sich dadurch jedoch benachteiligt, wenn es z.B. um den Verkauf von Gewerbe- und Industrie- gütern (und davon abhängenden Arbeitsplätzen) ging. Man übersah als angeblich dummer Ossi, aber `ZUM TEIL !´, dass man aus einer Plan- eine Marktwirtschaft machte.
    OBENDREIN:
    pendeln bis heute viele ehemalige Ossis in den Westen, weil man abgesehen vom Wegenetz und nötigen Sanierungsmaßnahmen – zumindest anfangs – zu wenig in die Attraktion des Ostens investiert hat.
    Mittlerweile hat man dies erkannt und versucht den (durch fortdauernde Finanzausgleichszahlungen entstandenen falschen) Eindruck, eher unglücklich mit „[N]Ostalgie“-Shows wieder gerade zu biegen.
    Nähmlich den Eindruck, dass die Deutschen im Osten an ihrer finanziellen Misere selber Schuld getragen hätten und man diese Haushaltsschieflage nun schier endlos abzahlen müsse.
    Was man im Westen Deutschlands aber offenbar großzügig übersieht, ist die Tatsache, dass seit der Wende (Ende 1989) viele Fachkräfte aus dem Osten zu niedrigeren Löhnen und Gehältern im Westen arbeiten (oder dazu zw. West und Ost pendeln), dass das Lohnniveau zw. Ost und West nicht angeglichen wurde und dass kostengünstiger im Westen Deutschlands (und auf Kosten des Ostens) Waren und Güter zu handeln und herzustellen sind (etc.).
    Dies wird von den Ossis, die solche wenig hilfreichen Sprüche klopfen genau so wie gerade dargestellt empfunden – und daher der Spruch – leider !

  5. Harry, hast du dir Mühe gegeben 😉 Vielen Dank für so ein umfangreiches und objektives Kommentar..
    Ich fand es schlich lustig, das was ich da lesen konnte 🙂

  6. Übrigens,Ihr Nasen,es gibt keine russischen Buchstaben.Wenn schon dann kyrilische Buchstaben und russische Schrift.

  7. Hey,
    der grüne kommt aus meiner Heimat!
    Ein hoch auf den EE Kreis.
    Die siehste aber ooch überall im Westen rumkurven…
    Übrigens danke für da ausführliche Statement weita oben!
    Freundschaft,Freiheit, Brüderlichkeit!

  8. kleiner hinweis: EE bedeutet elbe-elster kreis. das ist hier ganz inner nähe, tiefster osten (;

  9. Straswouide Tawarisch aus der eOZ ( ehemaligen Ostzone oder DDR) – bin selber einer – aber der Geck mit der Spruch in Russisch ist gut.
    Aber nach fast 23 Jahren irgendwie langsam fehl am Platze, Genosse Walter U. sagte mal -„Weder Ochs noch Esel werden das Rad der Geschichte zurück drehen“
    Wie hat er das wohl gemeint………..

  10. Ha ha, das T – SHIRT ist kongenial! habe grad heute wieder mal mit einem Westberliner Scheisser (Nachbar ) am Tisch gesessen… Dumm war der nich, aber voll von tausend Vorurteilen. echt schlimm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.